Finnova-Betrieb für RBA-Banken geht an Swisscom IT Services

24. November 2009, 10:14
  • rechenzentrum
  • entris banking
  • finnova
image

Das gegenwärtig grösste Migrationsprojekt der Schweizer Bankenlandschaft kann beginnen. Auftragsvolumen für SCIS im "unteren dreistelligen Millionenbereich".

Das gegenwärtig grösste Migrationsprojekt der Schweizer Bankenlandschaft kann beginnen. Auftragsvolumen für SCIS im "unteren dreistelligen Millionenbereich".
Nachdem sich die rund 50 Regionalbanken der RBA-Gruppe vor einem Jahr zum Wechsel von der jetzigen Kernbanken-Software IBIS auf Finnova wählten, ist nun auch der Integrations- und Betriebspartner offiziell bestimmt: Der Auftrag geht an Swisscom IT Services. Der nun unterzeichnete Vetrag gilt vorerst bis 2017, das Auftragsvolumen bewegt sich gemäss Swisscom IT Services im "unteren dreistelligen Millionenbereich".
Dass sich Entris Banking, der IT-Dienstleister der RBA-Banken, ist T-Systems für den Betrieb der von Comit implementierten Bankensoftware zuständig.
Die Führung des Gesamtprojekts für die RBA-Banken liegt bei Entris. Die Projektarbeiten haben, so Swisscom IT Services, im Juli begonnen. Die Migration soll abschnittweise in sechs Gruppen erfolgen. Der Wechsel der ersten Pilotgruppe auf die neue Kernbankensoftware ist zum Jahreswechsel 2010/2011 geplant. Die Migration aller RBA-Banken und –Gesellschaften mit ihren rund 250 Geschäftsstellen und 3500 Endnutzern der Plattform soll dann bis Ende 2012 komplett abgeschlossen sein. Gemäss Swisscom IT Services handelt es sich um das gegenwärtig grösste Migrationsprojekt in der Schweizer Bankenbranche. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022