Fusion im Berner IT-Markt

24. Dezember 2021, 09:41
  • übernahme
  • channel
image

Die beiden KMU-IT-Dienstleister Diverto und Netaccess legen ihre Geschäfte zusammen.

"Zwei unabhängige und inhabergeführte Unternehmen werden im Raum Bern zu einem 25 Mitarbeiter starken Player", schreibt Andreas Schweizer, Gründer und CEO von Diverto, einem KMU-Dienstleister aus dem bernischen Oberdiessbach.
Die Firma legt per 1. April 2022 ihr Geschäfte mit dem Unternehmen Netaccess aus Ostermundigen zusammen, heisst es in einer Mitteilung. Andreas Schweizer und René Blunier, Inhaber und CEO bei Netaccess, würden an der gemeinsamen, 24 Mitarbeiter starken Firma mit je 50% beteiligt sein und sich das CEO-Mandat teilen, heisst es weiter.
Diverto werde eine 100%-ige Tochtergesellschaft von Netaccess. Für Kunden ändert sich laut der Mitteilung nichts, die Ansprechpartner würden dieselben bleiben. "Mit dem Zusammenschluss trotzen wir dem Trend zum Firmenverkauf und wollen den Beweis antreten, dass es auch anders geht", so Andreas Schweizer.
Kürzlich kommentierten wir, dass dem Schweizer Channel der Ausverkauf drohe. Und auch unser Kolumnist Urs Prantl schrieb zum Thema.

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023