Glaux Soft übernimmt Socialweb

17. Januar 2022, 12:41
  • channel
  • übernahme
  • vendor
image

Mit dem neuen Partner im Rücken erhofft sich der Spezialist für den sozialen und sozialpädagogischen Bereich neuen Schub für seine Weiterentwicklung.

In einem Newsletter an seine Kunden meldet das Münsinger Unternehmen Socialweb, dass die bisherigen Eigentümer Matthias Andenmatten und Michel Brocard ihre Anteile an Glaux Soft verkauft haben. Socialweb bleibe aber ein eigenständiges Unternehmen und Andenmatten weiterhin Geschäftsführer. Der Standort bleibt ebenfalls erhalten.
Socialweb wurde 2011 gegründet, beschäftigt (zusammen mit einem IT-Partner) 11 Leute und hat sich auf Software für den sozialen und sozialpädagogischen Bereich spezialisiert. Das Berner Unternehmen Glaux Soft beschäftigt rund 65 Mitarbeitende. Es entwickelt hauptsächlich Fachapplikationen für Behörden, ist aber auch im Gesundheits- und Sozialbereich aktiv. Dies mache Glaux Soft zu einem guten Partner für die Weiterentwicklung von Socialweb, sagen die bisherigen Eigentümer.
Glaux Soft hat seit 2020 mit dem Berliner Beteiligungsunternehmen Elvaston einen Finanzpartner im Rücken. Diese Partnerschaft ermögliche Glaux Soft, seine Marktfähigkeit für den öffentlichen Sektor in der Schweiz weiter auszubauen, schreiben die Berner in ihrer Mitteilungen zur Übernahme von Socialweb. Man wolle in Zukunft vermehrt kleinere IT-Unternehmen ins Boot holen.
Seit der Gründung habe sich Socialweb von einem kleinen regionalen Anbieter zu einer schweizweit präsenten Softwarefirma entwickelt, schreiben Andenmatten und Brocard. Durch die grössere Reichweite sei das Unternehmen allerdings auch mit anderen Herausforderungen konfrontiert als früher. Die Konkurrenz im IT-Bereich werde zudem grösser und der Druck auf kleinere Firmen nehme zu.
Deshalb habe man sich auf die Suche nach einem Partner begeben, dessen Geschäftstätigkeit die Weiterentwicklung von Socialweb unterstütze und dem kleineren Unternehmen neue Möglichkeiten erschliesse.

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022