Google lanciert Enterprise-Version von TensorFlow

31. Oktober 2019 um 13:24
  • rechenzentrum
  • google
image

Google hat sein Machine-Learning-Framework TensorFlow 2015 unter eine Open-Source-Lizenz gestellt und veröffentlicht.

Google hat sein Machine-Learning-Framework TensorFlow 2015 unter eine Open-Source-Lizenz gestellt und veröffentlicht. TensorFlow ist mittlerweile eines der beliebtesten Frameworks für Machine-Learning-Applikationen.
Allerdings würde es Google trotz der Freigabe des Frameworks auch gerne sehen, wenn Anwender TensorFlow bevorzugt auf der Google-Cloud-Computing-Plattform betreiben würden. Zu diesem Zweck hat Google nun mit "TensorFlow Enterprise" rund um TensorFlow ein Servicepaket geschnürt, dass vor allem auf Grossunternehmen abzielt. Es beinhaltet den Betrieb in der Google Cloud als Managed Service und Enterprise Support.
Zum Enterprise-Angebot zählt auch eine längerfristige Unterstützung für gewisse TensorFlow-Versionen. Für diese werde man bis zu drei Jahre lang Patches und Bug-Fixes anbieten. Dies soll die Investitionssicherheit für Unternehmenskunden erhöhen.
Für Kunden, die ihr eigenes Geschäft auf KI-Anwendungen aufbauen, will Google zudem Hilfe von Google-eigenen Ingenieuren als Premium-Service anbieten. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023
image

Neuer Schweiz-Chef für RZ-Spezialist NorthC

Patrik Hofer hat am 1. August 2023 die Leitung von NorthC in der Schweiz übernommen. Er kommt vom Konkurrenten Green.

publiziert am 16.8.2023
image

Kanadische Facebook- und Google-User sehen bald keine News mehr

Ein Gesetz zwingt Tech-Konzerne Verlage zu entschädigen, wenn sie deren News verbreiten. Meta und Google legen sich nun mit der kanadischen Regierung an. Das Resultat des Kräftemessens dürfte für die Schweiz interessant sein.

publiziert am 3.8.2023 3