Huawei überholt Alcatel-Lucent im Carrier-Markt

11. November 2009, 15:51
  • telco
  • huawei
image

Zeichen an der Wand...

Zeichen an der Wand...
Der chinesische Hersteller Huawei ist nun der weltweit grösste Anbieter von fiberoptischen Ausrüstungen für die Telekommunikation. Dies geht aus eben veröffentlichten Zahlen des US-Marktforschers Ovum hervor. Angetrieben wurde der 15 Milliarden-Dollar-Markt vom Wachstum in Asien, wo er im 3. Quartal 2009 verglichen zum Vorjahr um einen Drittel zulegte.
Weltweit, also vor allem in den Heimmärkten von Alcatel-Lucent, Nortel und Nokia Siemens, schrumpfte der Markt hingegen im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2008 und zwar um 10 Prozent. Nummer 1 im Markt für fiberoptische Ausrüstungen für Telcos ist nun also Huawei, der europäisch-amerikanische Riese Alcatel-Lucent muss sich neu mit Platz 2 zufrieden geben. Dem ebenfalls chinesischen Anbieter ZTE gelang es übrigens gemäss Ovum, den japanischen Technologieriesen Fujitsu vom vierten Platz zu verdrängen. Nokia Siemens, vor einem Jahr noch auf Platz 5, rutschte gemäss auf Ovum auf Platz 9 ab.
Dazu passt die Nachricht, dass Huawei den Auftrag des Schweizer Roaming-Dienstleisters Comfone für eine neue Generation von "Signalling Transfer Points" (STP) erhalten hat. STPs sind Maschinen, mit denen Informationen für die Steuerung von Telekommunikationsnetzen, zum Beispiel den Auf- und Abbau einer Sprachverbindung, zwischen verschiedenen Telekommunikationsanbietern übertragen werden. Ausserdem dienen die Maschinen zur Aufzeichnung von Abrechnungsdaten.
Der Auftrag von Comfone für Huawei dürfte ein Volumen im tiefen, einstelligen Millionenbereich haben. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022 2