IBM verkauft Kassen-Sparte an Toshiba

17. April 2012, 09:36
  • international
  • ibm
image

Für 850 Millionen Dollar übernimmt Toshiba TEC den Bereich Retail Store Solutions (RSS) von IBM und wird somit globaler Marktführer.

Für 850 Millionen Dollar übernimmt Toshiba TEC den Bereich Retail Store Solutions (RSS) von IBM und wird somit globaler Marktführer.
Nachdem die japanische Wirtschaftszeitung 'Nikkei' berichtet hatte, dass Toshiba das Kassen-Business von IBM übernehmen würde, hat IBM den Deal heute in Form einer Medienmitteilung bestätigt. Toshiba TEC übernimmt den Bereich Retail Store Solutions (RSS) von IBM für rund 850 Millionen Dollar.
IBM ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Point-of-Sale-Technologie (POS) und schon seit über drei Jahrzehnten im Business aktiv. Doch in den letzten Jahren hat sich "Big Blue" von vielen wenig profitablen Geschäften wie dem Harddisk-, Drucker- oder PC-Business getrennt, um stattdessen in Software und Dienstleistungen zu investieren. Im POS-Segment hatte IBM letztes Jahr immerhin über 1 Milliarde Dollar umgesetzt. Der bekannteste und wohl grösste Schweizer IBM-Kunde im POS-Bereich dürfte die Migros sein.
Nach dem Abschluss des Deals, der für das zweite oder dritte Quartal erwartet wird, steigt Toshiba zum weltgrössten Anbieter von POS-Hardware und -Software auf. Im Rahmen des Abkommens wird Toshiba TEC zudem Premier Business Partner von IBM im Bereich Smarter Commerce. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022