Japan Display: Neuer Riese für kleinere LCDs

16. November 2011, 10:23
  • hitachi
  • panasonic
  • iphone
image

Wie sich vor Monaten schon ankündigte, legen Sony, Hitachi und Toshiba ihre jeweiligen Sparten für mobile Displays zusammen.

Wie sich vor Monaten schon ankündigte, legen Sony, Hitachi und Toshiba ihre jeweiligen Sparten für mobile Displays zusammen. Zusammen mit der Innovation Network Corporation of Japan (INCJ) als Mehrheitsanteilseigner gründen sie Japan Display. Letzter Punkt war anfangs noch mit einem Fragezeichen versehen.
Das Gemeinschaftsunternehmen wird unter Einbezug einer Fabrik von Panasonic zu einem der marktführenden Hersteller kleiner und mittelgrosser LCD-Panels (bis 9 Zoll Bilddiagonale) für Handys, Smartphones und Tablet-PCs. INCJ ist eine halbstaatliche Organisation, die sich zur Aufgabe macht, Innovation und Mehrwertschöpfung in Japan zu fördern. Nachdem das Land der aufgehenden Sonne das Geschäft mit grossen Panels zum grössten Teil an Südkorea, Taiwan und China verloren hat, ist es bestrebt, sich in wichtigen Schlüsseltechnologien eine Nische zu schaffen und zu erhalten.
Hitachi Displays und Toshiba gelten als wichtige Lieferanten sogenannter LTPS-Panels (Low Temperature Poly-Silicon), wie sie Apple für das iPhone 4 und das iPhone 4S einsetzt. Ein anderer grosser Player in dem Bereich ist Sharp. Hitachi hat IPS Alpha zwar 2008 an Panasonic abgetreten, hält aber neben LG Display offenbar immer noch viele Patente an hochwertigen IPS-Panels (In-Plane Switching), wie sie wegen ihres hohen Blickwinkels im iPad 2 verbaut werden. IPS ist auch der neue Trend grösseren TFT-Monitoren, zumal sie höhere Margen versprechen. Da aber mittlerweile praktisch jeder Monitoranbieter solche Geräte in petto hat und nicht wie früher nur die Crême um NEC oder Eizo, sinken die Preise zunehmend und erreichen teilweise schon das Niveau von Geräten mit TN-Panel (Twisted Nematic). Die sind zwar meist schneller als IPS- und VA-Panels (Vertical Alignement), versprechen aber nicht den hohen Betrachtungswinkel und bieten auch nicht die von Profis oder in der Medizintechnik geforderte hohe Stabilität und Farbkonsistenz. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Panasonic ernennt neuen Verkaufsleiter für die Schweiz

Oliver Schefer wird ab 2023 die Position des Manager Sales CE für die Schweiz bekleiden. Er berichtet direkt an DACH-Country-Manager Philip Maurer.

publiziert am 29.11.2022
image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Panasonic-Schweiz-Chef übernimmt die DACH-Region

Philipp Maurer verantwortet als Schweizer Country Manager auch das Business in Deutschland und Österreich.

publiziert am 3.3.2022