Nächstes Huawei-Flaggschiff ohne Android?

29. August 2019, 10:46
  • international
  • huawei
  • android
image

Laut einem --https://www.

Laut einem Bericht von 'Reuters' plant Huawei, den Europastart seines neuen High-end-Smartphones Mate 30 am 18. September an einer Veranstaltung in München einzuläuten. Wann es tatsächlich auf den Markt komme, sei allerdings noch unklar, erklärte ein Insider der Nachrichtenagentur.
Falls sich Huawei damit allerdings nach der ersten Vorstellung nicht sehr lange Zeit lässt, wird das neue Huawei-Flaggschiff mit einiger Sicherheit ohne Android oder Google-Apps ausgeliefert werden müssen. Denn die US-Regierung hat das Verbot für US-Firmen, mit Huawei zu handeln, zwar kürzlich gelockert. US-Firmen können nun eine Lizenz dafür beantragen, noch mindestens drei Monate lang weiterhin ihre Produkte an Huawei liefern zu dürfen. Diese Lizenz gilt allerdings nur für Produkte, die von Huawei für bereits bestehende eigene Produkten verwendet werden, wie ein Google-Sprecher 'Reuters' erklärte. Für ein ganz neues Produkt wie das Mate 30 gelten die Lizenzen nicht.
Ausserdem, so 'Reuters', sind bei der US-Regierung zwar 130 Anträge für solche Lizenzen eingegangen, aber noch kein einziger davon sei bereits bewilligt worden.
Wenn Huawei das Mate 30 nicht mit Android ausliefern kann, wird der chinesische Konzern sein selbst entwickeltes Betriebssystem Harmony OS verwenden müssen. Falls die US-Regierung das Handelsverbot wieder aufhebt, dürfte Huawei aber vermutlich trotzdem später Android nachliefern.
Die Trump-Regierung hatte das Handelsverbot mit Sicherheitsbedenken gegen den chinesischen Konzern begründet. Trotzdem hatte Trump in Aussicht gestellt, dass es wieder aufgehoben werden könnte, wenn es zu einer Einigung im Handelsstreit mit China kommen sollte. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Mutmasslicher Cyberangriff auf den Vatikan

Russische Hacker sollen verschiedene Websites des Zwergstaates angegriffen haben, weil der Papst den Angriffskrieg in der Ukraine als "grausam" bezeichnete.

publiziert am 1.12.2022
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022