NetApp stagniert, hofft auf die Zukunft

13. November 2014 um 15:30
  • netapp
  • geschäftszahlen
image

Der Storage-Spezialist NetApp, im letzten Jahrzehnt noch regelmässig eines der wachstumsstärksten Unternehmen im IT-Geschäft, steckt seit rund drei Jahren in einer Flaute.

Der Storage-Spezialist NetApp, im letzten Jahrzehnt noch regelmässig eines der wachstumsstärksten Unternehmen im IT-Geschäft, steckt seit rund drei Jahren in einer Flaute. Seit dem Geschäftsjahr 2011 ist der Umsatz in etwa gleich geblieben. Dieser Trend hat sich auch im zweiten Quartal des NetApp-Geschäftsjahrs 2015, das am 25. Oktober zu Ende ging, fortgesetzt. Der Umsatz sank um ein halbes Prozent auf 1,55 Milliarden Dollar, der Reingewinn um vier Prozent auf 160 Millionen Dollar.
NetApp hofft nun, dass eine ganze Reihe von neuen Produkten in Zukunft wieder Wachstum bringen. Dazu gehören unter anderem "All-Flash"-Varianten der High-end Speichersysteme.
Im laufenden Quartal dürfte es aber vorerst etwa so weitergehen, wie gehabt. NetApp prognostiziert einen Umsatz von 1,56 bis 1,66 Milliarden Dollar - die Mitte davon wären 1,61 Milliarden Dollar, genau gleich viel wie vor einem Jahr. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

G+D knackt erstmals die 3-Milliarden-Marke

Der Netcetera-Besitzer meldet erneut einen Rekordumsatz. Alle Bereiche des Konzerns sind gewachsen.

publiziert am 11.4.2024
image

Leicht weniger Umsatz für Aveniq

Die Einnahmen des IT-Dienstleisters sind 2023 zwar gesunken, trotzdem blieb das Unternehmen profitabel. Zudem kommen in nächster Zeit einige Veränderungen auf die Firma zu.

publiziert am 4.4.2024
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024