NTT baut sein RZ in Rümlang massiv aus

13. August 2021, 11:31
  • channel
  • rechenzentrum
  • ntt
  • interxion
image

Die Gemeinde plant wegen den Ausbauplänen von NTT und Konkurrent Interxion ein neues Elektrizitätsunterwerk.

Seit 2011 betreibt NTT in Rümlang bei Zürich ein Rechenzentrum, das bislang rund 6500 Quadratmeter Nutzfläche umfasste. Nun wird stark ausgebaut: Zum bestehenden A-Gebäude komme jetzt ein B-Teil, der weitere 4500 Quadratmeter beinhalte, erklärte ein NTT-Manager gegenüber dem 'Zürcher Unterländer'.
Laut dem Medium wurde bereits 2014 in Rümlang ein Elektrizitätsunterwerk eingeweiht, um den wachsenden Energiebedarf der RZs in der Region zu decken. Nun soll ein weiteres Unterwerk entstehen, weil nicht nur NTT ausbaut, sondern auch Konkurrent Interxion. Dieser baut in Glattbrugg für 200 Millionen Franken das RZ ZUR2 mit 11'400 Quadratmeter Kundenfläche.
Im Februar 2022 soll ein erster Teil des NTT-Baus fertiggestellt werden, nach drei weiteren Tranchen sollen die Bauarbeiten bis Februar 2023 abgeschlossen sein. Interxion baut seit letztem Herbst und plant den Abschluss ebenfalls in drei Phasen, die erste endet im zweiten Quartal 2022.

Loading

Mehr zum Thema

image

Kudelski eröffnet neues Security-Zentrum in Madrid

Das Cyber Fusion Center soll die bereits bestehenden in der Schweiz und den USA verstärken.

publiziert am 6.7.2022
image

Die Post kauft auch im Bereich Cybersecurity zu

Der gelbe Riese übernimmt Hacknowledge. Die Westschweizer Firma soll weiterhin unabhängig operieren.

publiziert am 6.7.2022
image

Swisssign übernimmt Sysmosoft

Der Anbieter von elektronischen Unterschriften wurde von der Post-Tochtergesellschaft aufgekauft.

publiziert am 6.7.2022
image

Infinigate will Teile von Nuvias übernehmen

Die Geschäftsbereiche Cyber Security und Secure Networking der Nuvias Gruppe sollen zu Infinigate wechseln.

publiziert am 5.7.2022