Pixar - Disney - Apple

20. Januar 2006, 17:30
  • international
  • apple
image

Der US Trickfilm-Konzern Walt Disney ist gemäss verschiedenen Berichten (es sind immer wieder die gleichen Blätter, die die Nase vorn haben: Wall Street Journal und New York Times) in Übernahme-Gesprächen mit Pixar.

Der US Trickfilm-Konzern Walt Disney ist gemäss verschiedenen Berichten (es sind immer wieder die gleichen Blätter, die die Nase vorn haben: Wall Street Journal und New York Times) in Übernahme-Gesprächen mit Pixar. Pixar gehört dem Computerpionier Steve Jobs, seines Zeichens Chef und Gründer von Apple.
Offensichtlich hat der Disney-Konzern Mühe, sich schnell genug das Know-how für die Herstellung von digital gezeichneten und animierten Trickfilmen anzueignen - ein Gebiet wo Pixar ("Finding Nemo", "Toy Story") führend ist.
Man spricht von einem Übernahmepreis von fast sieben Milliarden Dollar - da solche Beträge meistens in Form von Aktien bezahlt werden, würde Jobs zum grössten Einzelaktionär von Disney. Disney-Aktionäre und -Beobachter hoffen nun, dass der in jüngster Zeit extrem erfolgreiche Apple-Chef auch eine Rolle im Disney-Konzern übernehmen wird. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022