Polizeikorps kaufen einheitliches System für Bussen

18. November 2020 um 12:47
  • e-government
  • beschaffung
  • channel
  • abraxas
image

Der Verein Polizeitechnik und -informatik vergibt einen Millionenauftrag für "eOBV" an Abraxas.

Mit dem nun vergebenen Auftrag für "eOBV en Suisse" soll die bestehende Systemlandschaft zum Beispiel für Ordnungsbussen bei den kantonalen und städtischen Polizeikorps vereinheitlicht werden. Ausserdem sollen der Grad der Automatisierung erhöht und Skaleneffekte erzielt werden, wie der Verein Polizeitechnik und -informatik (PTI) im Namen seiner Mitglieder zur Neubeschaffung des Systems schreibt.
Gesucht wurde für eOBV ein IT-System unter anderem zur Abwicklung des Ordnungsbussenverfahrens und von ordentlichen Verfahren mit standardisierten Prozessen. Weiter zur Planung von Kontrollen, Erfassung und Verarbeitung von Widerhandlungen aus technischen Verkehrsüberwachungen, Verarbeitung von zivilrechtlichen Anzeigen und zur Verwaltung von Bussendepositen.
Zu den Komponenten des Systems gehören eine zentrale Datenhandlung, Umsysteme (Anbindung an Finanzinstitute, Polizei-Datenbanken, Parksysteme wie Easypark und Parkingpay), eine Client- und Mobile-Applikation sowie die Einbindung von Peripherie-Geräten wie QR-Code-Scannern. Die zentrale Datenhaltung kann als On-Premises-Lösung bei den Betriebspartnern der Organisationen oder als Service (SaaS) beim Anbieter betrieben werden.
Zum Auftrag gehören auch Wartung und Support des Systems. Der Vertrag wurde für vier Jahre ausgeschrieben und kann nicht verlängert werden. Der Auftrag wurde nun durch den Verein PTI für rund 8,2 Millionen Franken an Abraxas vergeben. Eingegangen waren zwei Angebote. Den Ausschlag für Abraxas gab "das wirtschaftlich günstigste Angebot". Der Preis wurde mit 30% gewichtet.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Schweiz übernimmt österreichischen Code

Die Schweiz und Österreich haben eine Kooperation zur Weiterentwicklung des digitalen Justizarbeitsplatzes unterzeichnet. Justitia 4.0 übernimmt den Code der österreichischen Lösung.

publiziert am 17.4.2024
image

Graubünden führt E-Bau ein

Seit Anfang April läuft die Anbindung der ersten Gemeinden. Bis im Herbst sollen alle Gemeinden, die möchten, das Bau­be­willigungs­verfahren digital abwickeln können.

publiziert am 17.4.2024
image

Solothurn findet neuen Outsourcing-Partner

Nach 30 Jahren wird Regio Energie als Outsourcing-Partner der Stadt Solothurn abgelöst. Den Auftrag erhalten hat das französische Unternehmen Bouygues Energies & Services.

publiziert am 17.4.2024
image

Adnovum schafft neue Finanz-Unit und ernennt Leiter

Luciano Rizza übernimmt per 1. Juni 2024 die Leitung der neu geschaffenen Geschäftseinheit Financial Services bei Adnovum. Er kommt von GFT Technologies.

publiziert am 17.4.2024