SIX sucht einen neuen IT-Chef für die SDX

17. März 2020, 16:01
image

Der neue Head of IT soll die Teams leiten, die für die blockchainbasierte Börse zuständig sind.

Der Schweizer Börsenbetreiber SIX sucht einen Head of IT für die digitale Börse Digital Exchange (SDX). Die Stelle wurde neu geschaffen, um den CDO / COO zu unterstützen, wie Mediensprecher Jürg Schneider auf Anfrage erklärt.
Der neue IT-Chef wird unter anderem die Planung der Infrastruktur sowie die Produkt- und IT-Entwicklung der SDX leiten, wie der Stellenausschreibung zu entnehmen ist. Er wird zudem dafür zuständig sein, dass intern und extern Ressourcen zur Verfügung stehen. Schliesslich soll er Partnerschaften und Anbieter betreuen.
Der neue Head of IT wird die IT-Teams leiten, die für die SDX zuständig sind. Deren Grösse nennt Schneider auf Anfrage nicht, aber er sagt, dass die digitale Börse heute über 120 Personen "mit klarem Auftrag" verfüge.
SDX ist eine blockchainbasierte digitale Börse von SIX. Der Prototyp wurde bereits lanciert. Der neue IT-Chef für den Bereich muss sich entsprechend mit der Technologie auskennen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022