Sun: "Dramatische Verbesserungen" im neuen Partnerprogramm

8. September 2005, 14:10
    image

    ISVs sind als erste dran, VARs, SIs und OEMs sollen später folgen.

    ISVs sind als erste dran, VARs, SIs und OEMs sollen später folgen.
    Sun Microsystems beglückt – so wollen wir doch zumindest hoffen – seine Partner weltweit mit einem neuen Partnerprogramm. Das "Sun Partner Advantage Program" ersetzt das bisherige "iForce"-Programm. In der ersten Phase, die heute offiziell gestartet wurde, bringt das Programm Neuerungen für Suns Softwarepartner. Gemäss Sun wurden für sie rund 20 neue Schulungs-, Technologie-, Marketing- und Sales-Unterstützungsangebote eingeführt.
    In Kürze sollen das neue Programm auch für Reseller, Systemintegratoren und OEM-Partner implementiert werden.
    Seinen Softwareentwicklern soll das neue Programm "dramatische Verbesserungen" bringen. Die Zusammenarbeit mit Sun, so wird versprochen, soll einfacher gestaltet werden, und das Programm soll schnellen Zugang zu den Ressourcen bieten, die notwendig sind um Lösungen auf Basis von Solaris 10 und anderen Sun-Plattformen zu bauen.
    Und wieder einmal Commitment
    Wie andere Hersteller auch, will Sun in seinem neuen Programm aber die Partner stärker unterstützen, die sich enger an den Hersteller binden. Das "Advantage Program" für ISVs ist in Stufen aufgebaut, welche dieses Commitment reflektieren sollen. Grundsätzlich gibt es von Sun ein Basisangebot, das für Partner, die sich stärker engagieren, mit Zusatzangeboten aufgestockt wird.
    Eine Neuerung ist eine spezielle Unterstützung für Softwarepartner, die vertikale Lösungen für spezifische Industrien entwickeln. Der "Industry Advantage Track", der allerdings erst später in diesem Jahr gestartet wird, soll diesen Partner Zugang zu weiteren spezifischen Ressourcen geben.
    Insgesamt, so rechnet Sun vor, sollen die Ressourcen und Unterstützungsmassnahmen, die Sun im neuen Advantage-Programm offeriert, für einen ISV über 250'000 Dollar wert sein – das wäre ein ziemliches Schnäppchen, bei einem Mitgliederbeitrag von 495 Dollar im Jahr(der erst noch für die nächsten 12 Monate erlassen wird). Weitere Infos dazu findet man hier. (Hans Jörg Maron)
    (Interessenbindung: Sun Microsystems ist als "Launch-Partner" ein wichtiger Marketing-Kunde unseres Verlags.)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    IT-Woche: Keine gute Woche für den IT-Journalismus

    Bei der Computerworld wurde ein folgenschwerer Fehlentscheid getroffen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

    Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Der Wandel im Beschaffungsrecht

    Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

    Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

    publiziert am 3.2.2023