Sunrise lanciert Cloud-MDM

24. Mai 2018, 10:49
  • rechenzentrum
  • sunrise
image

Sunrise bringt in Zusammenarbeit mit dem auf Mobility Management spezialisierten Dienstleister Nomasis einen Service für Mobile Device Management (MDM) aus der Cloud auf den Markt.

Sunrise bringt in Zusammenarbeit mit dem auf Mobility Management spezialisierten Dienstleister Nomasis einen Service für Mobile Device Management (MDM) aus der Cloud auf den Markt. Dieser soll die Anfang Jahr angekündigten Geschäftskundenservices für Apple-Geräte ergänzen. Mit dem Cloud-MDM lassen sich sowohl iOS- und MacOS- als auch Android- und Windows-Geräte verwalten.
Die auf der Lösung von MobileIron basierte Plattform umfasst Funktionen zur Geräte-, Applikations- und Content-Verwaltung. Auch das Security-Management ist integriert. Laut Sunrise können Unternehmen damit alle ihre Geräte, sowohl Mobilegeräte als auch Desktops, "innerhalb von wenigen Minuten" konfigurieren und auch absichern.
Nomasis soll in der Partnerschaft sowohl Sunrise als auch die Kunden bei der Installation, beim Unterhalt und beim Support der Cloud-Lösung unterstützen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022
image

Microsoft setzt seine Cloud-Hardware viel länger ein

Der Softwareriese will seine Cloud-Server und Netzwerkkomponenten 6 statt nur 4 Jahre lang verwenden. Damit spart Microsoft Milliarden.

publiziert am 2.8.2022