Uditis ist an Sequotech verkauft worden

7. Januar 2022, 11:16
  • channel
  • übernahme
  • it-dienstleister
image

Die zum Zürcher Multi Family Office Verium gehörende Unternehmens­gruppe hat den Neuenburger IT-Dienstleister Uditis übernommen.

Die in Delémont ansässige Sequotech-Gruppe hat den auf Cloud-, Infrastruktur- und Netzwerk-Lösungen spezialisierten IT-Dienstleister Uditis übernommen. Stellen sollen laut einer Mitteilung keine gestrichen werden. Beide Firmen würden ihre Autonomie behalten und es sei keine Veränderung bei den jeweiligen Belegschaften vorgesehen.
Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Gründer und Schlüsselmitarbeiter der 60-köpfigen Firma Uditis stellen weiterhin einen bedeutenden Teil des Aktionariats, heiss es.
Ziel der Akquisition ist laut den neuen Besitzern, die Position im Schweizer Markt zu stärken. Dazu wolle man die eigene "ambitionierte Wachstumsstrategie" auf die neue Tochterfirma am Neuenburgersee übertragen.
Sequotech gehört zu Verium, einem Multi Family Office in Zürich, das bereits im November 2020 über Sequotech die Mehrheit von DBI Services übernommen hatte.  In der so geschaffenen Unternehmensgruppe "ergänzt Uditis das Serviceportfolio", heisst es nun. Auch sei die Unternehmenskultur der Neuenburger derjenigen von Sequotech und DBI ähnlich.
Bei Uditis hält man fest, von der "Agilität, die eine Unternehmensgruppe mit einer gemeinsamen Vision und gemeinsamen Werten bieten kann", profitieren zu wollen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022
image

Post erwirbt Mehrheit an EPD-Betreiber Axsana

Der Konzern erhofft sich mit dem Zukauf einen Schub für das elektronische Patientendossier und will eine einheitliche Infrastruktur schaffen.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Amazon bietet 1,7 Milliarden für Hersteller von Staubsauger-Robotern

Mit der Übernahme von iRobot setzt der Konzern seine Akquisitionen im Bereich Smart Home fort. Amazon erhält damit auch immer mehr Daten von Privathaushalten.

publiziert am 8.8.2022