Weiter geht’s beim EU-Dauerbrenner "einheitliches Ladekabel"

27. Januar 2022, 14:56
  • eu
  • vendor
image

Die EU-Mitgliedstaaten stimmten soeben für ein einheitliches Ladegerät. Nun geht der Vorschlag ins EU-Parlament.

Die seit über einem Jahrzehnt anhaltende Diskussion um die Standardanschlüsse für Ladegeräte hat wieder eine Hürde genommen. Laut einer Mitteilung des EU-Rates, haben sich die Mitgliedstaaten auf ein Verhandlungsmandat für den Vorschlag für einen Standard geeinigt. Es geht um den USB-C-Anschluss
Man wolle dafür sorgen, dass "bei der Anschaffung eines neuen Mobiltelefons oder ähnlichen Geräts nicht mehr jedes Mal ein neues Ladegerät dazu gekauft werden muss", heisst es in der Mitteilung. Stattdessen sollen alle Geräte mit demselben Ladegerät aufgeladen werden können.
Schon 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller auf die Normierung der Ladekabel verpflichtet. Am Ende waren noch 3 Stecker übrig: Micro-USB, das neuere USB-C und Apples Lightning-Anschlüsse. Vor allem Apple sträubte sich bisher gegen eine endgültige Vereinheitlichung und will seinen hauseigenen Anschluss behalten, der derzeit in allen iPhones, aber auch manchen Tablet-Modellen verbaut wird. Da man bei allen Netzteilen ohnehin auf USB-C setze, würde die Zwangsabschaffung der Lightning-Buchse nur für grosse Menge an zusätzlichem Elektroschrott sorgen, argumentiert Apple.
Bei der EU will man sich davon offensichtlich nicht abhalten lassen. Auf Veranlassung des EU-Parlaments hatte die EU-Kommission letzten September die USB-C-Buchsentypen als einheitlichen Standardanschluss für alle Smartphones, Tablets, Digitalkameras, Kopfhörer, tragbaren Lautsprecher und Videospielkonsolen vorgeschlagen.
Hier setzt der EU-Rat an und will das nun erhaltene Mandat dafür nutzen, Verhandlungen mit dem EU-Parlament aufzunehmen. Danach müssen dann Parlament und Ministerrat gemeinsam entscheiden.

Loading

Mehr zum Thema

image

EU und USA wollen Zusammenarbeit bei KI intensivieren

Eine Vereinbarung wurde unterzeichnet. Auch im Bereich der KI-Forschung soll verstärkt kooperiert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Competec hat eigene Marke für PC-Zubehör lanciert

Die neue Schweizer Marke Onit wurde bis jetzt nicht gross angekündigt. Das wird laut Competec bewusst so gehandhabt.

publiziert am 30.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

EU-Kommission droht Tiktok mit schweren Sanktionen

Wegen unzureichender Datensicherheit hat die EU dem Tiktok-Chef, Shou Zi Chew, weitreichende Sanktionen angedroht, die gar zu einem Verbot führen könnten.

publiziert am 20.1.2023 1