Ransomware-Angriff auf Swissport

4. Februar 2022 um 10:30
image
Parkhaus im Flughafen Zürich. Foto: Hansjörg Keller / Unsplash

Der Flughafendienstleister Swissport ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Es kommt daher zu Verspätungen beim Flugbetrieb.

Swissport habe einen Ransomware-Angriff auf einen begrenzten Teil der weltweiten IT-Infrastruktur festgestellt, erklärte ein Unternehmenssprecher am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur 'AWP'. Er bestätigte eine entsprechende Meldung der Zeitung 'Blick'.
Das Problem sei von den IT-Sicherheitsteams sofort erkannt worden. "Die Situation wurde eingedämmt und es wurden Massnahmen ergriffen, um die weitere Ausbreitung zu verhindern", sagte der Sprecher. Die betroffenen Systeme würden nun wiedergestellt – die eigenen operativen Systeme hätten dabei Vorrang.
Allerdings waren mehrere Server von dem Angriff betroffen und einige Systeme waren vorübergehend nicht mehr verfügbar. So etwa Planungs-, Dispositions- und Einsatzplansysteme zur Planung von Personen, Flugzeugen und Fracht.
"Unsere Bodendienstleistungen für Fluggesellschaften können wir weiterhin erbringen, es kann jedoch teilweise zu Verspätungen kommen", sagte der Sprecher. Wie lange die Verspätungen noch andauern, ist noch unklar. "Wir tun alles, was wir können, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen", versicherte der Swissport-Sprecher.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Nach Untersuchung: Nutzer vom Hack nicht betroffen, sagt Teamviewer

Teamviewer hat sich für die forensische Untersuchung Hilfe von Microsoft geholt.

publiziert am 5.7.2024
image

OVHcloud meldet rekordverdächtigen DDoS-Angriff

Seit Anfang 2023 gibt es immer grössere DDoS-Angriffe. Attacken mit einem Terabit pro Sekunde oder mehr gehören laut einem Bericht fast zur Tagesordnung.

publiziert am 4.7.2024
image

Europol gelingt Schlag gegen Missbrauch von Cobalt Strike

Das Red-Teaming-Tool wird auch von Cyberkriminellen genutzt. Diese suchen damit Lücken, um in Systeme einzudringen. Jetzt wurde einem Teil davon das Handwerk gelegt.

publiziert am 4.7.2024
image

Schwerwiegende Lücke in OpenSSH entdeckt

Angreifer können sich aus der Ferne Zugriff auf Systeme verschaffen und beliebigen Code ausführen.

publiziert am 2.7.2024