Rochade im Führungsteam der Netrics Gruppe

22. September 2022 um 09:58
image
Netrics-CEO Pascal Schmid wechselt in den Verwaltungsrat und gibt damit seine Chefposition ab.

Nectrics-CEO Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat der Gruppe. Pascal Kocher, langjähriger CFO, übernimmt dann die Chefposition.

Im Führungsteam der Netrics Gruppe kommt es zu einem Sesselwechsel. Pascal Schmid wechselt per Ende 2022 in den Verwaltungsrat und gibt damit seine Stelle als CEO nach 18 Jahren im Amt auf. Neu verantwortet er die Key Accounts und die strategische Entwicklung, wie die Gruppe mitteilt. Pascal Kocher, CFO-Veteran der Gruppe, übernimmt per Januar 2023 die höchste Position in der Führungsetage.
Schmid ist seit 2004 Delegierter des Verwaltungsrats und CEO der Netrics Gruppe. Zukünftig werde er die Unternehmensentwicklung und das weitere Wachstum auf strategischer Ebene mitgestalten. Sein Nachfolger Pascal Kocher verantwortet als CFO und Mitglied des Strategic Management der Gruppe seit fast 10 Jahren die Bereiche Finanzen, HR und Administration. Ab 2023 soll er als CEO die operative Führung übernehmen und die Kundennähe sowie das Qualitätsmanagement pflegen. Vor seiner Anstellung bei Netrics war er rund 12 Jahre als Senior Manager für den Konzern Ernst & Young (EY) tätig.

Loading

Mehr zum Thema

image

Europa 3000: Sandra Peier geht

Die ehemalige Geschäftsführerin und heutige Chief Service Officer verlässt das Unternehmen per Ende April. Die Suche nach einer Nachfolge beginnt.

publiziert am 26.2.2024
image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1