Swisscom-CEO Urs Schaeppi hört auf

3. Februar 2022 um 06:59
  • people & jobs
  • swisscom
  • sesselwechsel
  • cio
image

Sein Nachfolger ist der bisherige CIO und CTO Christoph Aeschlimann.

Wie Swisscom mitteilt, endet Urs Schaeppis Zeit nach 9 Jahren an der Spitze des Konzerns. Er gebe seinen Posten auf eigenen Wunsch zum 1. Juni 2022 ab.
"Urs Schaeppi hat in den vergangenen 23 Jahren unser Unternehmen auf dem Weg vom Telefonanbieter zum integrierten ICT-Konzern massgeblich mitgeprägt – dafür danke ich ihm herzlich", sagt Michael Rechsteiner, Präsident des Verwaltungsrates von Swisscom. "Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel", lässt sich Urs Schaeppi in der Mitteilung selbst zitieren. Er konnte sich mit stabilen Zahlen verabschieden.
image
Sein Nachfolger wird Christoph Aeschlimann. Dieser wurde vom Verwaltungsrat zum neuen CEO von Swisscom gewählt. Der 45-jährige Informatik-Ingenieur leitet heute den Bereich Infrastruktur, Netz und IT. Aeschlimann ist seit 2019 Leiter des Geschäftsbereichs Infrastruktur, Netz und IT und Mitglied der Konzernleitung von Swisscom und wird seine neue Funktion als CEO am 1. Juni 2022 antreten. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als CEO und danke dem Verwaltungsrat für das Vertrauen." Erst kürzlich hat Christoph Aeschlimann noch in einem Interview mit inside-it.ch über den Glasfaserausbau und die Pläne von Swisscom gesprochen.
Die Nachfolge von Christoph Aeschlimann als Leiter des Geschäftsbereichs Infrastruktur, Netz und IT wird laut Swisscom in den kommenden Monaten geregelt.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Co-CEO Thomas Beck verlässt Avaloq

Martin Greweldinger wird alleiniger CEO des Bankensoftware-Herstellers.

publiziert am 12.4.2024
image

IT-Fachkräftemangel: Schweiz und Deutschland im Rekrutierungs-Wettstreit

Die Rekrutierung von deutschen Informatikerinnen und Informatikern dürfte für Schweizer Unternehmen künftig schwieriger werden. Unserem Nachbarland fehlen bis 2040 ebenfalls viele Fachkräfte.

publiziert am 12.4.2024
image

ETH gehört im Bereich IT zu den Top-10-Unis weltweit

Insgesamt belegt die ETH Rang im World University Ranking Platz 11, auf Platz 33 liegt mit der EPFL die zweite Schweizer Hochschule. Mehrheitlich fielen Schweizer Unis im Ranking jedoch zurück.

publiziert am 11.4.2024
image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024