Über 11'600 offene IT-Stellen in der Schweiz

1. Juli 2022, 10:07
image
4271 Stellen für Software-Entwickler waren im 2. Quartal ausgeschrieben.

Im 2. Quartal 2022 suchte der IT-Sektor dringend nach Fachleuten. Allein Swisscom schrieb 351 Stellen aus.

In der Schweiz sind weiterhin rund eine Viertelmillion Stellen unbesetzt. Die meisten freien Jobs sind in den Sektoren Gesundheitswesen sowie Gastronomie und Hotellerie zu finden. Aber auch in der Informatik gibt es viele Vakanzen. Der "Jobradar" des Personalunternehmens x28 zeigt: Im IT-Sektor waren im 2. Quartal dieses Jahres über 11'600 Stellen ausgeschrieben.
Zum Vergleich: Ende März waren bei den hiesigen Arbeitsämtern gerade einmal 1825 Informatikerinnen und Informatiker gemeldet.
Auch in der Rangliste der Berufe findet sich ein Informatik-Profil: Platz 3 der meistgesuchten Fachleute belegt hinter Pflegefachmann und Elektromonteur der Software-Entwickler. Laut x28 waren 4271 Stellen ausgeschrieben, die in diese Kategorie passen. Unter den Top-Arbeitgebern findet sich Swisscom auf Platz 8, der Konzern hatte im 2. Quartal 351 Stelleninserate publiziert. Weiter finden sich dort auch Sunrise (147 Stellen), Google (137), Elca (127) und Ti&m (123).
x28 wertet mittels eines sogenannten "Webspider" jeweils per Mitte Monat des Quartals alle auf Jobportalen und Unternehmensseiten gefundenen Stellenanzeigen aus. Etwa die Hälfte der Stellenanzeigen werden von Personaldienstleistern ausgeschrieben, die andere Hälfte findet sich auf den Websites der Firmen. Gemäss dem "Jobradar" wurden im 2. Quartal 2022 (Stichtag jeweils der 15. des Quartalsmitte-Monats) insgesamt 259'361 Vakanzen registriert. Das sind gut 12'000 Stellen mehr als im 1. Quartal.

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023