Co-CEO verlässt Salesforce

1. Dezember 2022 um 10:03
  • people & jobs
  • management
  • international
  • salesforce
image
Bret Taylor (l.), Marc Benioff. Foto: Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

Wie Salesforce am 30. November mitteilte, wird Bret Taylor das Unternehmen per 31. Januar 2023 verlassen. Taylor war vor einem Jahr zum Co-CEO ernannt worden. Er stiess 2016 zu Salesforce, als der Konzern die von Taylor mitbegründete Dokumenten-Management-Firma Quip übernommen hatte. Zu seinen früheren Karrierestationen gehörten Facebook und Google.
Ab Ende Januar 2023 werde Firmen-Mitgründer Marc Benioff alleiniger Vorstandsvorsitzender und Verwaltungsratschef, so die Mitteilung. "Bret hat 2 unglaubliche Unternehmen gegründet, daher ist es verständlich, dass er zu seinen unternehmerischen Wurzeln zurückkehren möchte", lässt sich Benioff zitieren.
Am Markt kam der Rücktritt nicht gut an, die Aktie fiel nachbörslich zwischenzeitlich um mehr als 6%. Salesforce gab auch einen enttäuschenden Geschäftsausblick für das Schlussquartal ab. Im abgelaufenen 3. Quartal legten die Erlöse noch um 14% auf 7,8 Milliarden Dollar zu. Deutlich höhere Betriebsausgaben liessen den Gewinn jedoch von 468 Millionen im Vorjahreszeitraum auf 210 Millionen Dollar einbrechen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Radicant verkleinert Geschäftsleitung

Co-Gründer und Chief Product Officer Rouven Leuener verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Die Geschäftsleitung wird von sechs auf fünf Personen reduziert.

publiziert am 16.4.2024
image

Zürcher Sicher­heits­direktion sucht CISO

Im Rahmen einer Nach­folge­regelung ist die Sicher­heits­direktion des Kantons Zürich auf der Suche nach einer oder einem Informations­sicher­heits­beauftragten.

publiziert am 16.4.2024
image

Geschäftsführer Serge Frech geht weg von ICT-Berufsbildung

Der Verband hat bereits mit der Suche nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger begonnen.

publiziert am 16.4.2024
image

CKW ernennt neuen Leiter des Netz-Bereichs

Thomas Reithofer verantwortete bisher den Geschäftsbereich Energie. Sein Vorgänger orientiert sich beruflich neu.

publiziert am 15.4.2024