Competec steigert Umsatz erneut

9. Januar 2023, 13:15
image
Foto: Competec

Die Gruppe setzte 2022 1,17 Milliarden Franken um. Zugelegt hat Competec vor allem bei Geschäftskunden.

Der Umsatz der Competec-Gruppe, zu der unter anderem Brack.ch und Alltron gehören, ist im vergangenen Jahr um knapp 50 Millionen Franken gewachsen. Der konsolidierte Umsatz betrug 1,17 Milliarden Franken, wie das Unternehmen am 9. Januar mitteilte. Damit sei das Wachstum mit 4,1% allerdings etwas langsamer vonstattengegangen als in den Vorjahren, heisst es in der Mitteilung. 2021 hatte die Gruppe noch um 9% zugelegt.
Am stärksten hat das Unternehmen den Angaben zufolge bei den Geschäftskunden zugelegt, was auch teilweise auf die Übernahme des Geschäftsbedarf-Anbieters Schoch Vögtli zurückgeführt wird. Bei Privatkunden hingegen seien dem Umsatzwachstum "gleich in zweifacher Hinsicht Grenzen gesetzt" worden, heisst es. Einerseits hätten die Konsumenten weniger beim Onlinehändler Brack.ch bestellt. Andererseits litten auch die Bestellungen der Alltron- und Jamei-Handelspartner, die ihrerseits Endkonsumenten und -konsumentinnen beliefern.
Die Verantwortlichen begründen den Rückgang mit der eingetrübten Konsumstimmung. Sie sei schlechter ausgefallen als in den beiden Pandemiejahren davor, so die Mitteilung. Und wegen des speziellen Geschäftsmodells mit Privat-, Geschäfts- und Handelskunden hätten sich die steigenden Lebenshaltungskosten mehrfach auf Competec ausgewirkt.
Ausgebaut hat die Gruppe die Zahl der Mitarbeitenden. Ende 2022 habe sich der Personalbestand auf 1250 Angestellte belaufen – 156 mehr als im Vorjahr. Betont wird in der Mitteilung auch die Zahl der Auszubildenden: Von den internen Mitarbeitenden waren 76 in Ausbildung. Im August seien mit 34 neuen Lernenden, Praktikantinnen und Praktikanten so viele wie noch nie zuvor bei Competec ins Berufsleben gestartet. Ausserdem habe das Unternehmen sein Engagement in der ICT-Berufsbildung ausgebaut, "um aktiv etwas gegen den Fachkräftemangel zu unternehmen".

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023