Peppino Giarritta wird Beauftragter für digitale Verwaltung

31. August 2020 um 12:21
  • channel
  • e-government
  • behörde
  • people & jobs
  • sik
image

Bund und Kantone haben Peppino Giarritta zum Beauftragten Digitale Verwaltung Schweiz ernannt. Er wechselt vom Kanton Zürich nach Bern.

Peppino Giarritta ist zum ersten Beauftragten Digitale Verwaltung Schweiz bestimmt worden. Ernannt wurde Peppino Giarritta sowohl vom Bundesrat als auch vom Leitungsausschuss der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK), wie das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) und das KdK-Generalsekretariat mitteilen. Giarritta tritt seine Stelle als Beauftragter Digitale Verwaltung Schweiz (DVS) am 1. März 2021 an. In der Funktion soll er die strategische Steuerung von Digitalisierungsaktivitäten der öffentlichen Hand wirksamer gestalten.
Giarritta arbeitete die letzten elf Jahre für den Kanton Zürich. Seit Juli 2018 war er Leiter der Abteilung Digitale Verwaltung und E-Government. Davor war er in der Privatwirtschaft, an der Universität Zürich und am Cern in Genf tätig. Der promovierte Physiker verfügt auch über einen Abschluss als Wirtschaftsingenieur. Seit 2016 ist er zudem Vorsitzender des Planungsausschusses E-Government Schweiz und Beratendes Mitglied im Steuerungsausschuss E-Government Schweiz.
Giarritta verfüge über langjährige Erfahrung im Bereich der Digitalen Verwaltung, schreibt der Bund. Er kenne die relevanten kantonalen Gremien und sei auch mit den E-Government-Strukturen auf gesamtschweizerischer Ebene vertraut. Im Kanton Zürich habe er zudem bereits ähnliche Strukturen aufgebaut, wie sie nun auch national zum Tragen kommen sollen.
Die neugeschaffene Stelle geht auf Empfehlungen des EFD und der KdK für eine optimierte Steuerung und Koordination von digitalen Tätigkeiten zurück. Erreicht werden soll dies vornehmlich durch die Zusammenführung von E-Government Schweiz und der Schweizerischen Informatikkonferenz (SIK) in der neuen Organisation Digitale Verwaltung Schweiz. Der Beauftragte DVS steuert die auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene laufenden Digitalisierungs-Arbeiten und verantwortet die strategische Weiterentwicklung von E-Government. Er koordiniert das Zusammenspiel der digitalen Transformation der Verwaltungen auf allen drei Staatsebenen.
Die neue Organisation DVS ist paritätisch aufgebaut und wird von Bund und Kantonen gemeinsam getragen. Administrativ sind der Beauftragte und die künftige Geschäftsstelle beim EFD angesiedelt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Nachfrage nach RZ-Kapazitäten wächst schneller als das Angebot

Hyperscaler nehmen einen Grossteil der verfügbaren Kapazitäten in Beschlag. Energiebeschaffung und steigende Baukosten treiben die Preise gemäss einem Report in die Höhe.

publiziert am 20.2.2024
image

Peter Amrhyn wird CEO von Swisscom Trust Services

Nik Fuchs gibt die Leitung der Sparte für elektronische Unterschriften im März ab. Seine Position übernimmt der ehemalige CTO Peter Amrhyn.

publiziert am 20.2.2024
image

St. Galler Kantonsrat bewilligt Nachtragskredite für Steuersoftware

Mitte-EVP und GLP wollten die Entwicklung einer neuen Steuersoftware für die Steuerverwaltung stoppen, wurden aber von der Mehrheit überstimmt. Dem 74-Millionenprojekt steht nichts mehr im Weg.

publiziert am 20.2.2024
image

EU knöpft sich Big Tech vor

Im Rahmen des Digital Services Act will die Europäische Union Tiktok untersuchen. Bei Apple steht ebenfalls Ungemach vor der Tür.

publiziert am 20.2.2024