Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

5. Oktober 2022, 07:58
image
Foto: Brett Jordan / Unsplash

Nach dem Rückzug von den Vertragsverhandlungen scheint der Milliardär nun doch wieder an der Übernahme des sozialen Netzwerkes interessiert zu sein.

Tech-Milliardär Elon Musk will die milliardenschwere Übernahme des Online-Dienstes Twitter nun doch vollziehen. Dies bestätigte der Tesla-Chef gegenüber der US-Börsenaufsicht SEC. Auch Twitter bestätigte das Kaufangebot von Musk. Dieser habe laut seinen Anwälten in einem Brief vorgeschlagen, den Deal zum ursprünglich vereinbarten Kaufpreis von 54,20 Dollar pro Aktie durchzuführen.
Damit bahnt sich eine spektakuläre Wende im Konflikt um die rund 44 Milliarden Dollar teure Übernahme an. Allerdings bleibt etwas Ungewissheit – so wies Musk die SEC darauf hin, dass seine Offerte von Finanzierungszusagen abhänge.
Musk hatte die Kaufvereinbarung vom April im Juli für ungültig erklärt, weil Twitter angeblich falsche Angaben zur Anzahl von Fake-Accounts auf seiner Plattform gemacht habe. Das Unternehmen pochte jedoch auf die Einhaltung des Kaufvertrages und zog vor Gericht. Eigentlich soll noch im Oktober der Prozess beginnen, bei dem geklärt wird, ob Musk von der Übernahme zurücktreten kann.
Manche Twitter-Mitarbeitende zeigten sich wenig begeistert von den neusten Entwicklungen. So schrieb ein Angestellter im firmeninternen Slack-Channel laut 'The Verge', dass der Führungsstil von Musk auf Launen basiere, die keinem vorgegebenen Muster folgen. Ein anderer Twitter-Mitarbeiter spekuliert darauf, dass die neuste Entwicklung auch einfach nur ein weiteres Ablenkungsmanöver sein könnte, um schlussendlich den Deal doch noch platzen lassen zu können.

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Ob- und Nidwalden erhalten gemeinsame Informatikstrategie

Beide Kantonsparlamente stimmen einer IT-Zusammenarbeit zu. Das E-Government soll ausgebaut werden.

publiziert am 1.12.2022
image

Neues digitales Organspenderegister soll 2025 kommen

Das BAG prüft in einer internen Studie verschiedene Umsetzungsvarianten eines neuen digitalen Organspenderegisters – mit und ohne staatliche E-ID.

publiziert am 30.11.2022 2
image

Polizei in San Francisco will Roboter zum Töten einsetzen

Eine Mehrheit eines kommunalen Gremiums hat die umstrittene Richtlinie nach wochenlanger Prüfung und einer hitzigen Debatte angenommen. Kritische Stimmen wehren sich gegen den Entscheid.

publiziert am 30.11.2022