Lenovo steckt 1 Milliarde in KI-Hardware

17. August 2023 um 09:42
image

Während Umsatz und Gewinn in den Keller rasseln, investiert das chinesische Unternehmen gross in KI. Die geopolitische Situation zwischen den USA und China hilft dabei nicht.

Der schwächelnde PC-Markt macht Lenovo weiter zu schaffen. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2023/2024 vermeldet der Konzern einen Umsatz von 12,9 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Rückgang von 24% gegenüber der Vorjahresperiode. Es ist das vierte Minus in Folge.

Lenovo sei bereit für Erholung des PC-Markts

Der chinesische Hersteller ist indes nicht allein. Auch HP vermeldete kürzlich einen Umsatzrückgang von 21,7%. Besonders schmerzen dürften Lenovo hingegen der Rückgang beim Gewinn um 66%. Unter dem Strich bleiben dem Hersteller gerade mal 177 Millionen Dollar, statt der 516 Millionen Dollar der Vorjahresperiode.
Dennoch blickt der Hersteller optimistisch in die Zukunft. Sein PC-Geschäft stabilisiere sich und sei für eine Erholung im Laufe des Jahres gut aufgestellt. Vor allem Investitionen in "Nicht-PC-Bereiche" sollen dabei helfen, neue Märkte zu erschliessen. Gemeint sind vor allem KI-Anwendungen, in die Lenovo in den nächsten 3 Jahren 1 Milliarde Dollar steckt.

Grosse Investition in KI-Chips, aber für wen?

Der Schwerpunkt liege dabei vor allem auf der Bereitstellung von KI-Geräten sowie einer KI-fähigen und KI-optimierten Computerinfrastruktur, teilt das Unternehmen mit. Es geht also vor allem um leistungsfähige Hardware, um KI-Anwendungen zu entwickeln und zu betreiben.
Die geopolitische Situation zwischen China und den USA macht es für Lenovo nicht einfacher. Präsident Joe Biden will Geldströme in Künstliche Intelligenz, Halbleiter und Quantentechnologie in "bedenkliche Länder", dazu zählt China, unterbinden. Seine Regierung kann künftig entsprechende Investitionen verbieten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles KI Gemini kann viel, aber noch nicht so viel wie OpenAI

Trotz beeindruckender Demos liegt der Techkonzern noch hinter OpenAI zurück, wie ein Blick auf Benchmarks zeigt. Google hat aber die Präsentation von Gemini frisiert.

publiziert am 8.12.2023
image

Welches sind die weltweit beliebtesten Programmiersprachen?

Eine Studie zeigt die Entwicklung in den letzten 7 Jahren.

publiziert am 7.12.2023
image

Nur jede 5. App ist barrierefrei

Die Digitalisierung durchdringt immer mehr Lebensbereiche. Es wäre deshalb wichtig, dass Apps auch für Menschen mit Behinderungen zugänglich sind. Eine Studie zeigt Mängel auf.

publiziert am 7.12.2023
image

"Der öffentliche Sektor ist risiko­scheu"

Seit fast 20 Jahren betreut Cameron Brooks Kunden im öffentlichen Bereich. Im Interview spricht der AWS-Manager unter anderem über Cloud-Ambitionen und -Vorbehalte von Behörden.

publiziert am 6.12.2023