AWS macht nun mehr Umsatz als Cisco oder HP

2. August 2021, 10:08
  • channel
  • cloud
  • rechenzentrum
  • geschäftszahlen
  • aws
image

Amazons Cloud-Geschäft wächst weiter rasant. In Zürich bezieht AWS neue, prestigeträchtigere Büros.

Amazon hat seine Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht. Dabei stechen die Zahlen des Cloud-Geschäfts Amazon Web Services ins Auge: AWS hat seinen Umsatz um 37% auf eine Jahresrate von 59 Milliarden US-Dollar gesteigert.
Diese Zahlen übertreffen den zuletzt gemeldeten Gesamtjahresumsatz von Cisco (49,3 Milliarden US-Dollar, 2020) und HP (56,6 Milliarden US-Dollar, 2020).
Der Betriebsgewinn der gesamten Amazon Gruppe stieg um 31,8% auf 7,7 Milliarden US-Dollar, wovon AWS 4,2 Milliarden US-Dollar beisteuerte. Die operative Marge des Cloud-Geschäfts sank im zweiten Quartal 2021 auf 28,3% gegenüber 30,8% im ersten Quartal. CFO Brian Olsavsky führte den Rückgang auf den Druck zur Senkung der Preise, die Wechselkurse und den Personal- und Infrastrukturausbau zurück.

In Nachbarschaft zu Swiss Re und Zurich Versicherungen

In Zürich bezieht AWS derweil neue Büros und verlegt demnächst seinen Sitz vom Bleicherweg ans Mythenquai, wie 'Inside Paradeplatz' vermeldet. Dies geht aus einer Bau-Ausschreibung für das Gebäude am Mythenquai 10 im 'Tagblatt der Stadt Zürich' hervor. AWS kündigt dort einen Mieterausbau mit neuer Büroeinteilung sowie 3 Kühlgeräte auf dem Dach an. Unter Bauherrschaft der XL Insurance Switzerland findet derzeit ein Generalumbau des Gebäudes statt.
image
Mythenquai 10. Foto: Meier + Steinauer Partner AG
Mit den neuen Büros bezieht AWS eine prestigeträchtige Adresse beim Zürichsee. In unmittelbarer Nachbarschaft haben unter anderem Swiss Re und Zurich Versicherungen ihren Hauptsitz.
Anfang November 2020 hatte der Cloud-Anbieter angekündigt, in der zweiten Jahreshälfte 2022 die neue AWS-Europe-Region "Zurich" in Betrieb zu nehmen. Die Region werde in drei Verfügbarkeitszonen aufgeteilt. AWS plant, drei Rechenzentren zu bauen beziehungsweise zu benützen. Wo sie hinkommen sollen, ist noch nicht bekannt.
Zu den AWS-Plänen für die Schweiz erklärte uns der globale Channel-Chef von AWS, Doug Yeum, exklusiv: "Die Tatsache, dass wir eine Region in der Schweiz eröffnen, ist ein Big Deal, sowohl für die Kunden als auch für die Partner. Denn sobald die Region live geht, wird es mehr Kunden geben, die die Services nutzen oder nutzen wollen."

Loading

Mehr zum Thema

image

Strommangellage und Cloud-Software: Haben Firmen ein Notfallszenario?

Was, wenn der Strom tatsächlich knapp wird, Rechenzentren offline gehen müssen, aber die ganze Firma auf M365 aus der Cloud läuft?

publiziert am 16.8.2022
image

Microsoft lässt Entwickler-Workstations in der Cloud testen

Microsoft hat ein Public Preview seines neuen Dev-Box-Services gestartet.

publiziert am 16.8.2022
image

RZ-Betreiber NorthC endgültig in der Schweiz angekommen

Die Übernahme der Netrics-RZs in Münchenstein und Biel ist abgeschlossen.

publiziert am 16.8.2022
image

Adesso steigert Umsatz, aber verdient weniger

Der IT-Dienstleister hat im ersten Halbjahr 2022 den Umsatz um 28% gesteigert, gleichzeitig ist das EBITDA um ein Drittel gesunken.

publiziert am 16.8.2022