Die Internet-"Grundbuchführung" wird neu ausgeschrieben

25. Oktober 2011, 12:03
  • usa
image

Das Handelsministerium der USA wird gegen Ende November eine öffentliche Ausschreibung für den Auftrag für den Betrieb der "Internet Assigned Numbers Authority" (IANA) lancieren.

Das Handelsministerium der USA wird gegen Ende November eine öffentliche Ausschreibung für den Auftrag für den Betrieb der "Internet Assigned Numbers Authority" (IANA) lancieren. Der Betrieb von IANA lag bisher bei der "Internet-Behörde" ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers).
IANA betreibt die zentrale Datenbank für das Adresssystem im Internet, das DNS Root Zone File. Darin befinden sich auch die massgeblichen Einträge für alle Nameserver der nationalen Länderadresszonen sowie bestehender und zukünftiger Top-Level-Domains.
Die USA möchten den Betrieb von IANA, obwohl das System also die ganze Welt betrifft, fest in den eigenen Händen halten. An der Ausschreibung dürfen sich nur Unternehmen oder Institutionen beteiligen, die zu hundert Prozent in US-Besitz sind. Der zukünftige Betreiber muss zudem garantieren, dass alle wichtigen Funktionen und Systeme in den USA bleiben.
Viele Länder ausserhalb der Vereinigten Staaten verlangen seit Jahren eine stärkere Internationalisierung der Kontrolle über zentrale Funktionen im Internet. In den letzten Wochen haben, wie 'heise.de' berichtet, beispielsweise Brasilien, Indien und Südafrika diese Anliegen erneut bekräftigt, und auch die EU-Kommissarin Neelie Kroes fordert mehr Einfluss für Regierungen ausserhalb der USA. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Morgan Stanley zahlt Millionen-Strafe wegen Datenschutzverletzungen

Weil die Bank Festplatten mit Kundendaten nicht fachgerecht gereinigt und entsorgt hat, sind diese an Dritte geraten. Nun wurde das Vorgehen von der Börsenaufsicht bestraft.

publiziert am 21.9.2022
image

Biden: Computerchips sind von nationalem Interesse

China mag die US-Investitionspläne gar nicht, glaubt der US-Präsident.

publiziert am 12.9.2022
image

EU eröffnet ein Büro im Silicon Valley

Mit der neuen Niederlassung in San Francisco soll der Dialog mit US-Tech-Unternehmen konstruktiver gestaltet werden.

publiziert am 2.9.2022