Ergon wächst um 20 Prozent

9. Februar 2017, 11:59
  • channel
  • ergon
  • airlock
  • geschäftszahlen
  • wachstum
image

Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Mitarbeiter: Ergon ist zufrieden.

Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Mitarbeiter: Ergon ist zufrieden.
Die Zürcher Softwareschmiede Ergon ist zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2016. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz von 43,7 Millionen Franken auf 53 Millionen Franken, was einer Zunahme von über 20 Prozent entspricht. Die Rentabilitätserwartung entspreche etwa dem Vorjahr, schreibt Ergon.
Gut hat sich auch das Geschäft mit den Sicherheitsprodukten von Airlock entwickelt. Mit den Produkten erzielte Ergon laut Mitteilung einen Umsatz von 13 Millionen Franken – 37 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Kundenstamm wurde auf über 400 Firmen ausgebaut, besonders im Finanzbereich habe man viele Neukunden gewinnen können. Ebenso erfreulich sei die Zunahme an Kunden im Ausland.
Mit dem Umsatz ist auch die Zahl der Mitarbeiter gewachsen. Vergangenes Jahr hat Ergon 25 neue Stellen für Festangestellte geschaffen, was einer Zunahme von zwölf Prozent entspricht. 2016 übernahm zudem die neue Ergon-Geschäftsleitung das Ruder. "Wir sind sehr gut gestartet und haben bereits erste Initiativen in Angriff genommen", kommentiert Ergon-CEO Gabriela Keller. Im Frühjahr hat Ergon mit dem Aufbau eines UX-Teams begonnen, das laut Mitteilung bereits rege Nachfrage von Kunden verzeichne. (kjo)
(Interessenbindung: Ergon Informatik ist Technologiepartner unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

Spie ICS übernimmt die Services von Arktis

Das Dienstleistungsgeschäft des UCC-Providers geht an die Servicesparte von Spie Schweiz.

publiziert am 23.6.2022
image

Bei 08Eins übernimmt Marc Cadalbert

Der bisherige Inhaber und CEO des Churer Softwarehauses, Haempa Maissen, will seine Karriere neu ausrichten.

publiziert am 23.6.2022
image

MCS Software geht in neue Hände

Nach 27 Jahren verkauft Gründer Georg Conrad das Berner Softwarehaus an Eric Gutmann.

publiziert am 23.6.2022