Freecom, Buffalo: Erste USB 3.0-Festplatten kommen auf den Markt

29. September 2009, 13:23
  • workplace
image

Gestern haben sowohl Freecom als auch Buffalo ihre jeweils ersten USB 3.

Gestern haben sowohl Freecom als auch Buffalo ihre jeweils ersten USB 3.0-Festplatten angekündigt. Buffalo will "im November" mit dem tatsächlichen Verkauf starten, Freecom Mitte November. Beide Hersteller werden Anfangs Kapazitäten von 1, 1,5 und 2 TB anbieten.
Sowohl die USB 3.0-Festplatten von Buffalo und Freecom als auch die ebenfalls in Kürze zu erwartenden entsprechenden USB-Festplatten anderer Hersteller werden rückwärtskompatibel zu USB 2.0-Anschlüssen sein. Bis PCs und Notebooks mit integrierten USB 3.0-Anschlüssen ausgerüstet werden, müssen Anwender aber zusätzliche USB-3.0-Controller erwerben, um die von der neuen Schnittstelle versprochene Verdreifachung des Datendurchsatzes zu erreichen. Buffalo und andere Hersteller bieten solche USB 3.0-Schnittstellen beispielsweise in Form von PCIe-Karten an. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

PC-Markt: Die Lieferprobleme halten an

Der westeuropäische PC-Markt liegt trotz leichtem Rückgang über Vor-Pandemie-Niveau. Lieferengpässe und geopolitische Spannungen bremsen den Absatz.

publiziert am 18.5.2022
image

Servicenow bietet 3 neue Dienste an

Mit den neuen Anwendungen sollen Unternehmen für die digitale Zukunft gerüstet werden. Zudem sollen die Services auch den Behörden schmackhaft gemacht werden.

publiziert am 11.5.2022
image

Apples Machine-Learning-Chef mag nicht zurück ins Büro

Apple holt seine Leute seit April wieder zurück in die Büros. Das war für Ian Goodfellow ein Kündigungsgrund.

publiziert am 10.5.2022