Schweizer Consulter riskiert Rechtsstreit mit Intel

2. Juli 2013, 15:18
  • channel
  • intel
image

Experts Inside, ein kleiner Microsoft-Sharepoint-Spezialist mit Sitz in St.

Experts Inside, ein kleiner Microsoft-Sharepoint-Spezialist mit Sitz in St. Gallen, riskiert einen Rechtsstreit mit dem Chiphersteller Intel. Wie 'Computerworld' berichtet, sieht Intel durch den Namensbestandteil "Inside" die Rechte an seiner Marke "Intel inside" verletzt.
Die Anwälte von Intel verlangen die Löschung der in Deutschland eingetragenen Marke "Experts Inside". In der von 'Computerworld' zitierten vorausgefüllten Unterlassungserklärung nennen die Anwälte eine Vertragsstrafe von 7500 Euro pro allfälliger Nutzung des Namens Experts Inside, auch als Second-Level-Domain.
Bei Experts Inside prüft man zurzeit die Forderungen von Intel. Geschäftsführer Samuel Zürcher gibt sich kämpferisch: "Wir haben zu hart gearbeitet und zu viel eingesetzt, um uns das durch eine solche Forderung einfach kaputt machen zu lassen", zitiert ihn 'Computerworld'. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Hürlimann Informatik spannt mit Ategra zusammen

Hürlimann nimmt die Gever-Plattform Egeko von Ategra in sein Portfolio auf.

publiziert am 1.12.2022
image

Halbleiter-Umsätze werden sinken

Gartner prognostiziert einen Rückgang im Halbleiter-Markt. Die wirtschaftlichen Herausforderungen und die geschwächte Nachfrage würden sich negativ auswirken.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5