Winterthurer IPG Gruppe wird Teil von Timetoact

27. Januar 2021, 11:08
image

Nach dem Zusammenschluss bündeln die beiden Firmen ihre IAM-Kompetenzen. Die Winterthurer sollen so vor allem in Deutschland wachsen.

Timetoact hat die Mehrheit der Winterthurer Firma IPG übernommen. Durch die Eingliederung der Schweizer Firma in die Gruppe könne man die Kompetenzen im Bereich Identity- und Access-Management bündeln, heisst es in einer Mitteilung.
Die Transaktion sei bereits vollzogen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Hauptaktionär von IPG waren bislang die Gründer Hans Noser und Alex Reinhart. Mit dem Verkauf wollen sie die Nachfolge frühzeitig regeln, wie es heisst. CEO Marco Rohrer habe einen Teil seines Anteils veräussert, sei aber weiterhin signifikant an der IPG Holding beteiligt.
IPG wurde 2001 gegründet und bietet Lösungen zum Schutz von Userdaten sowie Zugriffs- und Zutrittsrechten. Am Hauptsitz in Winterthur sowie an Niederlassungen in Deutschland und Österreich beschäftigt das Unternehmen 93 Mitarbeitende.
Die neue IPG-Mutter beschäftigt 600 Mitarbeitende an 9 Standorten in der ganzen DACH-Region. Neben IAM-Services bietet Timetoact Lösungen in den Bereichen Digital Workplace, Data Warehouse & Governance sowie Business Intelligence & Predictive Analytics.
IAM gewinne im Rahmen der IT-Sicherheit und Digitalisierung immer mehr an Bedeutung und werde durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmensgruppen optimal bedient, so die Mitteilung. Ziel sei es nun, die Aktivitäten von IPG in Deutschland massiv auszubauen. Dazu sollen die gut 40 IAM-Experten von Timetoact das IPG-Team ergänzen.
Auch nach dem Zusammenschluss mit Timetoact werde IPG eigenständig bleiben. Rohrer bleibe CEO und die bestehenden Management- und Team-Strukturen sollen vorderhand bestehen bleiben. Ein firmenübergreifendes Zusammenführungsprojekt startet laut Unternehmensangaben im Februar 2021. 
Hinweis: Ready for 2021? Ist die Schweizer ICT-Branche gewappnet für die Herausforderungen von 2021? Top-Player diskutieren am 28.1.2021 am Inside Channels Forum Pre-Event. Mit Ralph Meyer (Business IT), Ana Campos (Trivadis), Stephan Mahler (ProCloud) und Pascal Schmid (Netrics).28.1.2021. 16 bis 18 Uhr. Online.

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Cyberangriff auf die Uni Zürich

Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

publiziert am 3.2.2023
image

So arbeiten Googles interne Hacker

Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023