Swisscom will IS-H-Nachfolger lancieren

7. November 2023 um 14:18
  • technologien
  • e-health
  • Swisscom
  • sap
image
Foto: 12019 / Pixabay

SAP unterstützt seine Branchenlösung für Spitäler nur noch bis 2030. Swisscom möchte zusammen mit Partnern die entstehende Lücke füllen.

Swisscom will zusammen mit Partnern eine Nachfolgelösung für SAP IS-H (Industry Solution Healthcare) entwickeln und auf den Schweizer Markt bringen. SAP unterstützt diese Branchenlösung nur noch bis 2030, und die Kunden aus dem Gesundheitswesen, darunter vor allem Spitäler, müssen sich überlegen, wie es danach weitergehen soll.
Die Nachfolgelösung, die laut der Swisscom-Mitteilung GS-H heissen soll, wird von einem Konsortium aus 4 Unternehmen entwickelt. Neben Swisscom sind Aktiva (Frauenfeld), Common MS (Madrid) und GITG (Hamburg) dabei. Laut Swisscom sind das alles Unternehmen mit Know-how im Gesundheitswesen und SAP-Erfahrung.
Im Juli hatte T-Systems ebenfalls eine Nachfolgelösung für IS-H angekündigt, die auch für den Schweizer Markt geeignet sein soll.

Swisscom-Lösung ab 2025 marktfähig

Swisscom soll gemäss der Mitteilung die Umsetzung der Schweizer Spezifikationen sicherstellen und der erste Ansprechpartner der Schweizer Kunden sein, sowohl bei der Abstimmung der Entwicklung als auch später für die Wartung und den Support der Lösung sein.
Für GS-H werden laut Swisscom bestehende SAP S/4-Add-ons an Schweizer Bedürfnisse angepasst. Die neue Softwarelösung werde die Anforderungen der Patientenadministration und -abrechnung abdecken. Die schweizerischen Eigenheiten im Gesundheitswesens würden bei der Entwicklung von Anfang an berücksichtigt.
Im Rahmen des SAP Public Service Forum in Bern hat Swisscom interessierten Personen aus den Bereichen Spitalleitung, IT und Patientenadministration einen ersten Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand der Nachfolgelösung gewährt. Gemäss der Planung soll Ende 2024 die erste produktive Pilotversion für Schweizer Spitäler zur Verfügung stehen. Ab Ende 2025 soll die neue Lösung marktfähig sein.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Aargau verlangt für Aufrüstung auf 5G nachträgliche Baugesuche

Die Forderung des Kantons geht auf ein Bundesgerichtsurteil zurück. Entsprechende Gesuche werden in den kommenden Wochen auch andernorts fällig.

publiziert am 2.7.2024
image

Europa kriegt ein eigenes "Twint"

Das neue europäische Bezahlsystem "Wero" der European Payments Initiative wurde lanciert. Vorbild für die mobile Bezahllösung war das schweizerische Twint.

publiziert am 2.7.2024 3
image

68 Flüge von IT-Panne am Zürcher Flughafen betroffen

Am Freitagnachmittag konnten am Zürcher Flughafen rund 90 Minuten lang keine Flugzeuge starten und landen. Ein Bug habe eine Störung zwischen zwei Applikationen ausgelöst, so Skyguide.

publiziert am 1.7.2024
image

IT-Probleme legten den Flughafen Zürich lahm

Wegen einer Störung bei Skyguide starteten am Freitag Nachmittag keine Flugzeuge.

publiziert am 28.6.2024