Vor 4 Jahren: Die Cebit beginnt zum letzten Mal

10. Juni 2022, 15:16
  • kolumne
  • it-geschichte
  • CEbit
image
Das Riesenrad auf dem "Jahrmarkt" konnte den Niedergang auch nicht abwenden.

Die einst so stolze Computer-Messe in Hannover sollte am Schluss als "Jahrmarkt der Digitalisierung" gerettet werden. Doch die goldene Ära der IT-Messen war längst vorbei.

Am 11. Juni vor vier Jahren öffnete die Cebit letztmals ihre Pforten und schloss sie danach für immer. Das Ende der einst riesigen Informatik-Messe markiert einen Bruch, der auch auf die dort ausgestellten Tools zurückgeht. Die Cebit hat sich quasi selbst abgeschafft. Aber der Reihe nach.
Die Messe "Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation", wofür das Akronym Cebit stand, wird 1986 erstmals durchgeführt. An die erste Ausgabe strömen über 330'000 Besucherinnen und Besucher, danach jagt ein Rekord den nächsten: 1995 stellte Bill Gates in Hannover Windows 95 vor, während über eine Viertelmillion Besucher über das Areal schlenderten. Das höchste Zuschauerinteresse verzeichnet die Cebit aber 2000, als 830'000 Besucher nach Hannover kommen.
Danach beginnt der schleichende Niedergang: Immer weniger Interessierte zieht es auf das Messegelände. 2018 verlegte der Betreiber die Messe schliesslich in den Frühsommer und will sie in einen "Event" verwandeln, um sie zu retten. Schliesslich waren im Vorjahr gerade noch 200'000 Besucher gekommen.
Konzerte und Würstchenbude sind aber vergebens, auch wenn die Veranstalter trotzig von einem "vollen Erfolg" des "Jahrmarkts der Digitalisierung" sprechen.
Im November 2018 verkünden sie das Ende der Cebit. Gelitten hatte die Messe auch darunter, dass die CES in Las Vegas und der Mobile World Congress in Barcelona grösser und grösser wurden und Konzerne eigene Hausevents etablierten. Aber auch diese kämpfen mit der sinkenden Bedeutung von IT-Messen. Schliesslich schuf die Branche selbst die Instrumente, um sich Remote zu treffen oder hybride Events durchzuführen – Trends, die sich durch die Pandemie nochmals beschleunigten. Zudem wird die Digitaliserung längst omnipräsent und an unzähligen Events gepriesen.
Und: Um den Globus jetten, ist nicht mehr besonders en vogue, wenn Nachhaltigkeit zum grossen Branchenthema wird.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: In unruhigen Gewässern

Bei Avaya scheint eine Krise auf die nächste zu folgen. Turbulenzen gab es auch bei Axsana, der Armee und der Bundeskanzlei.

publiziert am 12.8.2022
image

Parldigi direkt: E-ID – beim dritten Anlauf klappt’s!

Grünen-Nationalrat Gerhard Andrey war bei den Diskussionen um die E-ID an vorderster Front involviert. In unserer Kolumne schreibt er über die Chancen des neuen Projekts.

publiziert am 10.8.2022
image

Von Hensch zu Mensch: Mit Layla in die "Brass"

Der Stellenmarkt und die Berufswelt verändern sich grad rasend schnell. Wie passen wir uns an?

publiziert am 9.8.2022
image

Die IT-Woche: Im Hü und Hott des Alltags

Geld bewegt die Welt, Bussen auch und sogar die Zentralschweiz…

publiziert am 5.8.2022