Bund will für 5 Millionen Franken den EPD-Turbo zünden

10. Juni 2022 um 09:26
image
Foto: Clem Onojeghuo / Unsplash

Das BAG und eHealth Suisse suchen eine Kommunikationsagentur für eine nationale "Sensibilisierungs-Kampagne" für das elektronische Patientendossier (EPD). Die ist auch bitter nötig.

Das elektronische Patientendossier (EPD) kommt in der Schweiz kaum vom Fleck. Weniger als ein Promille der Bevölkerung ist schon im Besitz eines EPD. Und die Nachfrage ist weiterhin gering: Wie Gundekar Giebel, Sprecher der Gesundheitsdirektion des Kantons Bern, zur 'Berner Zeitung' sagte, seien seit Ende Mai erst 100 Termine vergeben worden.
Nun will das Bundesamt für Gesundheit (BAG) eine neue Kommunikations-Offensive starten. Geplant ist eine Kampagne, die zur "Sensibilisierung" der Bevölkerung und Gesundheitsfachpersonen beitragen soll. Dies geht aus einer aktuellen Ausschreibung auf 'Simap' hervor.
Gesucht wird eine Kommunikationsagentur, die eine "nationale Kampagne" plant und umsetzt. Im Vordergrund steht die Entwicklung einer "Dachmarke und eines visuellen Konzeptes" sowie die Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie. Dazu gehören ausserdem die Produktion und Steuerung der dafür nötigen Mittel.
Ausgeschrieben wurde ein Grundauftrag sowie ein (optionaler) Zusatzauftrag zur Unterstützung der Kommunikations-Aktivitäten der Geschäftsstelle von eHealth Suisse, die nach der Kündigung von Adrian Schmid ausserdem einen neuen Geschäftsführer suchen muss. Konkret soll die gesuchte Agentur die Geschäftsstelle auch bei der "Konzeption und Umsetzung in der Medienarbeit und Krisenkommunikation sowie Public Affairs" unterstützen.
Für die Planung und Umsetzung des Grundauftrags stehen 3,6 Millionen Franken zur Verfügung. Das Optionale Zusatzbudget beträgt 1,5 Millionen Franken.
Dieser Artikel erschien zuerst bei unserem Schwestermedium medinside.ch.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Neue Finanzierung für digitale Leucht­turm­projekte ab 2025

Für Digitalisierungsprojekte von hohem öffentlichem Interesse soll es künftig eine Anschub­finanzierung vom Bund geben. Die Bundeskanzlei hat das Vernehmlassungs­verfahren eröffnet.

publiziert am 16.4.2024
image

Digitale Fahrtenschreiber: Freie Fahrt für Elca?

Das Bundesamt für Strassen sucht eine Nachfolgelösung für das Verwaltungssystem von digitalen Fahrtschreiberkarten. Elca könnte der alte und neue Anbieter sein.

publiziert am 16.4.2024
image

Thurgau beginnt mit der M365-Einführung

Für die kantonale Verwaltung soll ein "umfassender digitaler Arbeitsplatz" auf Microsoft-Cloud-Basis umgesetzt werden.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024