Data-Spezialist Omis wird Teil der Sequotech Gruppe

25. Mai 2022, 10:09
image
Die Omis-Geschäftsleitungsmitglieder Marc Keller (CEO), Oliver Schwark (Senior Consultant) und CTO Frank Zeindler (v.l.n.r.).

Der Zukauf von Omis ist für die Firmengruppe um DBI Services ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie", wie der CEO sagt.

Die Sequotech Gruppe setzt ihre Wachstumsambitionen weiter fort. Die Westschweizer Firmengruppe um DBI Services gibt die Übernahme von Omis bekannt.
Sequotech ist nach einer Investition des Family Offices Verium in DBI Services entstanden. Mit dem Investor habe man einen Partner gefunden, um die Wachstumsziele umsetzen zu können, hiess es damals. Dabei solle nun auch Omis helfen. Die Schlüsselpersonen des übernommenen IT-Dienstleisters bleiben laut der Mitteilung weiterhin als Aktionäre investiert und werden das Unternehmen als Teil der Firmengruppe weiterentwickeln.
Die Übernahme von Omis sei ein "wichtiger Meilenstein in der Produktisierungs-Strategie" der Gruppe, sagt David Huber, CEO von Sequotech und DBI Services. "Mit dem starken Team und der Kundenbasis von Omis können wir unsere Präsenz in der Deutschschweiz, insbesondere in Zürich, weiter ausbauen."
Omis wurde 2000 gegründet und hat seinen Sitz in Uster ZH. Das Unternehmen bietet Lösungen in den Bereichen der Qualitätssicherung, Datenüberwachung und -migration. Kernprodukt ist Omrun, eine Lösung für einmalige Datenmigrationen sowie für das Monitoring von Daten über verschiedene Datenbanken hinweg.
Zu den finanziellen Details der Übernahme machen die Unternehmen keine Angaben. Omis werde Teil von DBI und die Mitarbeitenden vollständig in das DBI-Services-Team integriert, so die Mitteilung.
Sequotech besteht derzeit aus DBI Services, Uditis (einschliesslich Web Expert und Arcentis) und neu Omis. Die Gruppe will eigenen Angaben zufolge organisch und anorganisch wachsen und visiert 2 bis 3 Übernahmen pro Jahr an.

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT und Centris spannen im Hosting zusammen

Der Anbieter von Krankenversicherungssoftware aus Root gibt seine Datacenter auf und spannt dafür mit dem bisherigen Konkurrenten und Branchenprimus aus Solothurn zusammen.

publiziert am 24.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

Spie ICS übernimmt die Services von Arktis

Das Dienstleistungsgeschäft des UCC-Providers geht an die Servicesparte von Spie Schweiz.

publiziert am 23.6.2022
image

Bei 08Eins übernimmt Marc Cadalbert

Der bisherige Inhaber und CEO des Churer Softwarehauses, Haempa Maissen, will seine Karriere neu ausrichten.

publiziert am 23.6.2022