Der Aufstieg von Threads im Vergleich zu anderen Plattformen

17. Juli 2023 um 09:23
letzte Aktualisierung: 17. Juli 2023 um 10:45
image
Foto: 愚木混株 cdd20 / Unsplash

Noch nie konnte eine Plattform so schnell so viele Nutzende anziehen. Eine Grafik zeigt, wie lange die grössten Plattformen brauchten, um 100 Millionen User zu zählen.

Es hat nur 5 Tage gedauert, bis die Social-Media-Plattform Threads nach ihrer Lancierung die Marke von 100 Millionen Nutzerinnen und Nutzern geknackt hatte. Als Tiktok in 2016 auf den Markt kam, sind für dieselbe Anzahl User noch 9 Monate verstrichen. Selbst die generative KI ChatGPT brauchte mit 2 Monaten eine gefühlte Ewigkeit, um so viele Anwenderinnen und Anwender anzusprechen.
Eine Grafik von 'Visualcapitalist.com' zeigt eindrücklich, wie lange ver­schie­de­ne Applikationen und Plattformen brauchten, um sich in der breiten Masse zu etablieren:
image

Gekommen, um zu bleiben?

Das neue soziale Netzwerk von Meta scheint die Welt im Sturm zu erobern. Oder handelt es sich doch nur um einen neuen Hype? Eine Analyse von Sensor Tower zeigte nach einem rasanten Anstieg auch erstmals einen Rückgang der täglich aktiven User. Demnach sank die Zahl der Nutzenden nach der ersten Woche um 20%. Dabei reduzierte sich auch die auf der App verbrachte Zeit.
"Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass es für Threads trotz des steilen Aufstiegs nach der Markteinführung immer noch schwierig sein wird, sich einen Platz in der sozialen Netzwerkroutine der meisten Nutzer zu erobern", sagte Anthony Bartolacci, Managing Director bei Sensor Tower gegenüber 'CNBC'.
Ein weiterer Grund für den Rückgang der Nutzenden könnte auch die Sperrung von VPN-Diensten sein. Zahlreiche Interessenten aus Europa haben so zu Beginn auf Threads zugegreifen können. Wer es von der Schweiz aus versucht, erhält die Meldung, dass der Dienst in dieser Region nicht verfügbar ist.
Meta hat sich zu dem Vorgehen nicht geäussert . Es wird allerdings vermutet, dass das Unternehmen erst die Genehmigung der EU-Regulatoren abwartet, bevor Threads in Europa allgemein verfügbar gemacht wird.
Update 12:45: Der Bericht wurde um die Meldung zur Sperrung der VPN-Dienste erweitert.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024
image

Coop setzt auf KI und neue SAP-Lösung

Eine zusammen mit SAP entwickelte Warenversorgungs-Lösung wird gerade ausgerollt. Eine eigene KI für Mitarbeitende ist ebenfalls geplant.

publiziert am 12.4.2024