Infoguard eröffnet Standort in Deutschland

24. Januar 2023, 10:17
image
Foto: Philipp Bachhuber / Unsplash

Die Schweizer Cybersecurity-Firma lässt sich nun auch in München nieder. Die Nachfrage sei in Deutschland stark gewachsen, erklärt das Unternehmen die Expansionspläne.

Das Schweizer Cybersicherheits-Unternehmen Infoguard expandiert nach Deutschland. Aufgrund der wachsenden Kundenbasis und stärkeren Nachfrage nach Managed Cyber Defence und Incident Response Services haben die Baarer Mitte Januar auch in München eine Niederlassung eröffnet, so eine Mitteilung. Diese beiden Geschäftsfelder stehen im Fokus des neu gegründeten Infoguard Deutschland.
Der IT-Dienstleister treibt seine Expansion voran: Erst Ende Dezember 2022 zog Infoguard auch nach Wien. In den beiden Nachbarländern würde man bereits zahlreiche Kunden aus dem Industrie- und Finanzumfeld betreuen und mehrere Partnerschaften pflegen. Im September vergangenen Jahres eröffnete Infoguard zudem ein neues Cyber Defence Center (CDC) in Baar und erweiterte die Büroräumlichkeiten in der Zuger Gemeinde.
"Wir freuen uns enorm, kurz nach der Eröffnung unserer Niederlassung in Wien den nächsten Schritt unserer Expansionsstrategie zu machen. Bereits heute betreuen wir mehrere grosse Kunden in Deutschland, darunter auch Bafin-regulierte (deutsche Finanzaufsicht) Unternehmen. Wir sind uns sicher, dass Deutschland für Infoguard ein grosses Entwicklungspotenzial aufweist", sagt Thomas Meier, CEO von Infoguard.
Das in Baar ansässige Unternehmen hat unter anderem auch eine Niederlassung in Bern. Derzeit beschäftigt Infoguard rund 200 Mitarbeitende und betreut eigenen Angaben zufolge über 400 Kunden aus der DACH-Region. Für 2020 zählte die IT-Firma einen Umsatz von 48 Millionen Franken, 13,6% mehr als im Jahr davor. Insbesondere in den Bereichen Cyber Defence und Incident Response sei die Nachfrage stark gewachsen, erklärte Infoguard letzten März.

Loading

Mehr zum Thema

image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023