Mitel übernimmt das Unify-Business von Atos

3. Oktober 2023 um 09:42
  • channel
  • Übernahme
  • Atos
  • Mitel
  • International
image
Foto: Mitel

Mitel und Atos sind sich einig. Der Bereich Unified Communications & Collaboration geht in kanadische Hände. Zum Kaufpreis sagen die beiden Unternehmen aber nichts.

Bereits im Januar gab Mitel bekannt, dass das Unternehmen in Verhandlungen mit Atos über einen Kauf des Bereichs Unified Communications & Colla­bo­ration steht. Jetzt gab der kanadische Anbieter von Unternehmens­kommunikation bekannt, dass ein Deal zustande kam und das Unify-Business von Atos definitiv übernommen werde.
Dadurch wird Mitel nach eigenen Angaben zum Player mit dem weltweit zweitgrössten Marktanteil im Bereich Unternehmenskommunikation. Zusammen mit Unify verfügt der Anbieter neu über einen Kundenstamm von mehr als 75 Millionen Userinnen und User in über 100 Ländern mit mehr als 5500 Resellern, Service Providern und Technologiepartnern.
Tarun Loomba, Präsident und CEO von Mitel, wird in der gleichen Rolle künftig das zusammengeführte Unternehmen leiten. Marcus Hänsel, Chief Executive Officer von Unify, wird zum Chief Sales Officer ernannt und ist für die Vertriebs- und Servicefunktionen von Mitel zuständig. Die weiteren Mitglieder des Managements von Mitel werden ihre jeweiligen Funktionen weiter ausüben.
Mit der Akquisition will Mitel sein Portfolio um die Voice-Plattformen, Collaboration- und Contact-Center-Produkte und um die Endgeräte von Unify erweitern und sich damit verbundenes geistiges Eigentum sichern. Das zusammengeschlossene Unternehmen beschäftigt mehr als 5000 Mitarbeitende.
Unify wurde 2008 ursprünglich als Siemens Enterprise Communications gegründet. 2015 wurde die Firma von Atos übernommen. Der französische IT-Dienstleister zahlte damals rund 590 Millionen Euro für das Unternehmen. Wie viel Mitel für den Bereich Unified Communications & Collaboration bezahlte, wurde nicht bekannt gegeben.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Quellcode von New York Times gestohlen

Im Januar wurden der Zeitung interne Daten aus Github-Repositories gestohlen. Darunter befand sich auch der Quellcode, der jetzt geleakt wurde.

publiziert am 10.6.2024
image

SAP findet offenbar viele Freiwillige für Früh­pensionierung

Bei SAP läuft eine Reorganisation, die einen Stellenabbau mit sich bringt. Berichten zufolge melden sich aber auch Tausende freiwillig für ein Abfindungs­programm.

publiziert am 7.6.2024
image

Podcast: Was SAP von US-Anbietern lernen kann

Die erste internationale Episode überhaupt: Wir senden aus Orlando, Florida, und berichten über die Neuheiten der Hausmesse von SAP. Alles zu KI, Cloud und die Realität von Unternehmen, die oft anders ist, als es SAP gerne hätte.

publiziert am 7.6.2024
image

Die Post kauft nächste IT-Firma

Der Konzern erwirbt die Mehrheit am Lenzburger Spezialisten für Sozialhilfe-Software Diartis. Damit will die Post das Angebot der ebenfalls übernommenen Firmen Dialog und T2i ergänzen.

publiziert am 6.6.2024 2