Google will bis zu 2 Milliarden Dollar in KI-Firma Anthropic investieren

30. Oktober 2023 um 12:20
image
Illustration: Erstellt durch inside-it.ch mit Dall-E

Der OpenAI-Konkurrent hat schon einiges an Investorengelder angezogen, unter anderem vom Google-Cloud-Konkurrenten Amazon.

Google will offenbar seine Kapazitäten in generativer KI weiter ausbauen. Wie das 'Wall Street Journal' berichtet, werde der Tech-Konzern weitere bis zu 2 Milliarden Dollar in das Startup Anthropic investieren.
Google hatte sich bereits vergangenes Jahr mit rund 10% am KI-Startup beteiligt. Es gab bereits Gerüchte darüber, dass der Tech-Konzern seine Beteiligung erhöhen könnte. Laut dem 'Wall Street Journal' (Paywall) wird der Tech-Konzern zunächst 500 Millionen Dollar in den OpenAI-Konkurrenten stecken, weitere 1,5 Milliarden sollen folgen.
Die drei grossen US-Cloud-Provider versprechen sich viel von generativer KI: Microsoft steckte 10 Milliarden Dollar in OpenAI, Amazon investierte 4 Milliarden in Anthropic.
Mit den beiden Mega-Deals mit Amazon und Google hat Anthropic allein im letzten Jahr fast 7 Milliarden Dollar eingesammelt. Laut dem 'Wall Street Journal' hat es mit den beiden Cloud-Anbietern auch Verträge abgeschlossen, um seine Modelle in deren Plattformen zu trainieren und zu betreiben. Mit den Investments der beiden Cloud-Rivalen stellt sich aber auch die Frage, wie Anthropic seine Loyalität zwischen den beiden rivalisierenden Cloud-Anbietern aufteilen will.

Google entwickelt eigene KI und investiert in diverse Anbieter

Neben Anthropic hat Google auch in die KI-Startups Runway und Hugging Face investiert. Google hat ausserdem Milliarden in die Entwicklung seiner eigenen Systeme investiert. Darunter befindet sich auch ein noch nicht veröffentlichter Algorithmus namens Gemini, von dem das Unternehmen hofft, dass er mit den GPT-Modellen von OpenAI konkurrieren kann. Im März 2023 hatte Google seinen ChatGPT-Konkurrenten Bard vorgestellt.

Auf der Suche nach frischem Kapital

Anthropic wurde 2021 von ehemaligen OpenAI-Ingenieurinnen und -Ingenieuren gegründet. Anfang dieses Jahr erreichte die Firma eine Bewertung von 4 Milliarden US-Dollar. Für Ende 2024 hat sich Anthropic laut einem 'Bloomberg'-Bericht das Ziel gesetzt, 40 Millionen Dollar an monatlichen Einnahmen zu generieren.
Zunächst wurde Anthropic grösstenteils von Sam Bankman Frieds FTX finanziert. Die Kryptobörse brach im letzten Jahr zusammen und das Startup war gezwungen, andere Geldgeber zu finden. Dazu gehörten beispielsweise auch Salesforce und SAP. Derzeit sucht die KI-Firma im Rahmen einer Finanzierungsrunde neue Mittel.

Möchten Sie uns unterstützen?

Inside IT steht für unabhängigen und qualitativ hochwertigen Journalismus. Unsere Inhalte sind kostenlos verfügbar und bleiben dies auch weiterhin. Umso mehr würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit und unsere Recherchen mit einem Betrag Ihrer Wahl unterstützen. Vielen Dank!
Jetzt unterstützen



Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Blick in die Zukunft: KI, Quantum & das Metaverse

Die IT-Welt entwickelt sich aktuell so rasant wie kaum ein anderer Bereich. Künstliche Intelligenz bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, um Prozesse zu beschleunigen und Anwendungen zu automatisieren. Aber auch andere Technologien erhalten immer mehr Beachtung und versprechen Potenziale.

image

ETH-Forschende entwickeln (fast) perfekten Fluss-Algorithmus

Ein Team der ETH hat einen Algorithmus geschrieben, der für Netz­werke jeglicher Art den maximalen Transportfluss mit minimalen Kosten berechnen kann – sei es für Schiene, Strasse oder Strom.

publiziert am 1.7.2024
image

Parlament will Simultanübersetzung mit Künstlicher Intelligenz

Die Staatspolitische Kommission des Nationalrats will prüfen lassen, ob eine Simultanübersetzung von Sitzungen mithilfe von KI-unterstützter Software möglich ist.

publiziert am 1.7.2024 2
image

Stellenabbau bei Cargo Sous Terrain, Zukunft ungewiss

Beim Logistikprojekt kommt es zu Verzögerungen und einem Personalabbau. An Cargo Sous Terrain beteiligt sind auch Swisscom und SAP.

publiziert am 28.6.2024